Herz über Kopf – Ein Welpe zieht ein

Ich weiß gar nicht so Recht wo ich genau anfangen soll, so viele Gedanken befinden sich zurzeit in meinem Kopf, wollen unbedingt raus und aufgeschrieben werden. Viele von euch werden über diesen Blogbeitrag sicherlich überrascht sein, einige werden schmunzeln und sagen, habe ich es doch gewusst und wiederum andere wissen längst Bescheid und freuen sich seit Monaten für uns. Mein Gedankenkarussell möchte ich einmal sortieren, der Reihe nach aufschreiben und euch auf den neuesten Stand der Dinge bringen. Und wie es die Überschrift vorher verraten hat, für uns bricht demnächst eine neue spannende Zeit an, denn ein Welpe zieht ein! Weiterlesen

Wir haben einen Sheltie? Wir haben einen Belltie!

Ich weiß nicht ob ihr euch mit der Rasse des Shelties auskennt, aber es gibt eine rassetypische Eigenschaft, für die der Sheltie bekannt ist und das ist seine Bellfreudigkeit. Shelties sind liebe, kleine, sensible Hunde, die jedoch auch sehr mitteilungsbedürftig sind, zumindest die meisten Shelties, die ich so kenne. Wenn man Bücher oder Beiträge im Internet zum Sheltie liest, wird der Sheltie auch immer als bellfreudig beschrieben. Ich wollte das anfangs ja immer nicht richtig wahrhaben bzw. dachte immer, das kriegen wir schon in den Griff. Aber was soll ich sagen, falsch gedacht! Weiterlesen

Ostsee

Im Januar 2016 verreisten wir zu 3. das erste Mal an die Ostsee. Zum einen weil wir die tolle Gegend erkunden wollten und zum anderen, weil dort ein Teil von Tims Familie (Oma, Tante, Onkel, Cousinen) wohnt. Sein Papa ist nämlich eigentlich ein gebürtiger Norddeutscher! Ein Highlight unserer ersten Ostseereise beinhaltete außerdem ein Treffen mit der Bailey Family (www.sheltiebailey.com), die im Norden beheimatet ist. Viele von euch kennen wahrscheinlich die tollen Geschichten von Jasmin, Marvin und ihrer Sheltie Hündin Bailey. Wer die Drei nicht kennt, schaut unbedingt auf dem süßen Bailey-Hundeblog vorbei. Kennengelernt haben wir uns über die Internetplattform Instagram. Eine große Leidenschaft teilen wir ja nun Alle: Die Liebe zu den Shelties! Im Januar durften wir uns dann endlich persönlich kennen lernen. Bei einem gemeinsamen Spaziergang im Wald tauschten wir uns über unser beider Leben aus und die Shelties waren kaum zu bremsen. Wir verstanden uns alle unheimlich gut und daher fiel uns der Abschied, nach 2 Stunden Spaziergang, sehr schwer. Leider trennen uns fast 6 Stunden Autofahrt und ein Wiedersehen war so schnell nicht geplant.

Aber die Trauer war nicht von langer Dauer!

Weiterlesen