Wir haben einen Sheltie? Wir haben einen Belltie!

Ich weiß nicht ob ihr euch mit der Rasse des Shelties auskennt, aber es gibt eine rassetypische Eigenschaft, für die der Sheltie bekannt ist und das ist seine Bellfreudigkeit. Shelties sind liebe, kleine, sensible Hunde, die jedoch auch sehr mitteilungsbedürftig sind, zumindest die meisten Shelties, die ich so kenne. Wenn man Bücher oder Beiträge im Internet zum Sheltie liest, wird der Sheltie auch immer als bellfreudig beschrieben. Ich wollte das anfangs ja immer nicht richtig wahrhaben bzw. dachte immer, das kriegen wir schon in den Griff. Aber was soll ich sagen, falsch gedacht! Weiterlesen

Einfach Hund sein dürfen

Je mehr man in der Öffentlichkeit steht, umso öfter muss man sich verschiedenartiger Kritik stellen, denn in der heutigen (modernen) Hundewelt leben wir schon lange nicht mehr einfach nur mit unseren Hunden zusammen. Hunde müssen so leben oder sich so verhalten, wie wir Hundebesitzer das möchten und uns das vielleicht immer wieder neu ausdenken. Ein großer Kritikpunkt hierbei ist die Überforderung des Hundes. Bei alldem großen Spektrum an heutiger Hundebeschäftigung ist es enorm wichtig ein gesundes Mittelmaß zu finden. Dabei kommt es natürlich auch auf den Hund drauf an. Hat er Lust zu arbeiten, reicht ihm der tägliche Spaziergang zur Auslastung oder benötigt er artgerechte Beschäftigung? Je nach Typ Hund oder Charakter sieht auch der entsprechende Hundealltag in jeder Hundefamilie unterschiedlich aus. Aber wie wichtig ist denn eigentlich die „Nicht-Beschäftigung“ eines Hundes? Quasi die Zeiten in denen ein Hund schläft, ruht oder einfach nur mal Hund sein darf! Was Hunde wirklich wollen – dieser Tatsache bin ich etwas näher auf den Grund gegangen und möchte euch gerne 6 Fakten über ein gesundes Hundeleben weitergeben:

Weiterlesen

Das June Wochenende

Wie fange ich bloß am besten an? Ich habe lange überlegt und dabei schnell bemerkt, das Thema in Worte zu packen und aufzuschreiben ist sehr schwer. Aber um welches Thema geht es denn eigentlich? Richtigerweise ist es auch kein Thema, sondern eine Entscheidung! Eine Entscheidung, die unser ganzes (Hunde) Leben verändern kann.

Weiterlesen

Das allererste Turnier

…und zwar im Rally Obedience am 6. August 2016! Eines steht fest, der Sheltie und ich sind spontan, denn eigentlich war das erste Turnier doch gar nicht so schnell geplant und noch eigentlicher sollte das erste Turnier zunächst im Oktober 2016 für uns stattfinden. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, denn nicht ganz drei Tage vor dem 6. August meldete ich uns in der Beginner Klasse an. Diesen kurzfristigen Startplatz haben wir unserer Rally Obedience Trainerin (Junes und Yukons Frauchen) zu verdanken, die sich ohne groß zu überlegen vollumfänglich dafür eingesetzt hat, dass der Sheltie und ich an diesem Tag starten dürfen. „Ach, das schafft ihr locker!“ und „Mach dich doch nicht so verrückt!“, waren ihre Aussagen und naja, was soll ich sagen? Wir haben es überlebt und wir haben es geschafft. Ein toller Turniertag, mit einem noch tolleren Ergebnis, liegt hinter uns. Zum allerersten Mal schauten wir nicht nur vom Rand aus zu, nein, zum allerersten Mal durften wir hautnah Turnierluft aus der vordersten Reihe schnuppern oder eher schnüffeln.

Weiterlesen

Das Gruselwort: BH-Prüfung

Einige von euch wissen bestimmt was sich hinter der sogenannten BH-Prüfung verbirgt, andere wiederum nicht. Richtig ausgesprochen sagt man dazu normalerweise: Begleithundeprüfung. Bei der Begleithundeprüfung wird der Hund auf seine Alltagstauglichkeit überprüft. Die Schwerpunkte liegen hierbei auf Verkehrssicherheit, Sozialverträglichkeit, Unbefangenheit und Gehorsam. Die bestandene Begleithundeprüfung ist Voraussetzung für alle Hundesportarten und weitere Prüfungen.

Weiterlesen