Ostsee

Im Januar 2016 verreisten wir zu 3. das erste Mal an die Ostsee. Zum einen weil wir die tolle Gegend erkunden wollten und zum anderen, weil dort ein Teil von Tims Familie (Oma, Tante, Onkel, Cousinen) wohnt. Sein Papa ist nämlich eigentlich ein gebürtiger Norddeutscher! Ein Highlight unserer ersten Ostseereise beinhaltete außerdem ein Treffen mit der Bailey Family (www.sheltiebailey.com), die im Norden beheimatet ist. Viele von euch kennen wahrscheinlich die tollen Geschichten von Jasmin, Marvin und ihrer Sheltie Hündin Bailey. Wer die Drei nicht kennt, schaut unbedingt auf dem süßen Bailey-Hundeblog vorbei. Kennengelernt haben wir uns über die Internetplattform Instagram. Eine große Leidenschaft teilen wir ja nun Alle: Die Liebe zu den Shelties! Im Januar durften wir uns dann endlich persönlich kennen lernen. Bei einem gemeinsamen Spaziergang im Wald tauschten wir uns über unser beider Leben aus und die Shelties waren kaum zu bremsen. Wir verstanden uns alle unheimlich gut und daher fiel uns der Abschied, nach 2 Stunden Spaziergang, sehr schwer. Leider trennen uns fast 6 Stunden Autofahrt und ein Wiedersehen war so schnell nicht geplant.

Aber die Trauer war nicht von langer Dauer!

Jasmin kam auf eine wunderbare Idee, sie möchte gerne ihren Herzmann Marvin zu seinem 30. Geburtstag im April 2016 mit einem Kurzurlaub an der Ostsee überraschen! Aber das Beste, sie fragte uns, ob wir nicht Lust hätten zur selben Zeit in die gleiche Gegend zu verreisen. Lange überlegten wir nicht, ein paar Tage später buchten wir unsere Unterkunft ⇒ Einen Bungalow in Scharbeutz! In einem Feriendomizil in Sierksdorf, nur 4 km Entfernung von unserem Bungalow, buchte Jasmin ein komplettes Ferienhaus mit Sauna für ihre kleine Hundefamilie. Die Vorfreude war groß, aber mitteilen durften wir uns nicht, denn es sollte weiterhin eine Geburtstagsüberraschung bleiben.

Jasmin, Marvin und Bailey (www.sheltiebailey.com)

Urlaubstag 1

Am 22.04.2016 war es endlich soweit. Bereits in der Früh (3 Uhr) ging es los. Wenn wir in den Urlaub fahren, könnte man meinen, wir ziehen mit unserem kompletten Hausstand um. Okay ganz so schlimm ist es nicht, aber der Kofferraum ist meistens ziemlich voll. Seit Nala unseren Alltag bereichert, hat sich unser Koffergepäck drastisch verändert. Nala besitzt ihre eigene große Reisetasche, eine große Transportbox, jede Menge Spielis und ja, natürlich darf es im Urlaub an nichts fehlen! Außerdem schleppten wir diesmal noch eine große Kühlbox mit, da wir seit 6 Monaten zu den Barfern gehören und Nalas Tagespäckchen (rohes Fleisch und püriertes Gemüse) gekühlt mit auf die Reise nehmen wollten.

Die Hinfahrt verging wie im Flug. Eine unserer Traditionen auf längeren Autofahrten ⇒ Hörspiele! Meistens hören wir Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen. Die 3 Fragezeichen können wir auch empfehlen. Man kann sich dabei völlig entspannen und wird zudem an die Kindheit erinnert…hex hex! Angekommen auf dem Parkplatz unserer Ferienanlage in Scharbeutz bemerkten wir plötzlich ein lautes Geräusch, kommend aus dem Motorraum! Das „Geklappere“ hörte sich unnormal an. Die Diagnose: Eine defekte Lichtmaschine. Aber was nun? Das Auto durfte nicht bewegt werden und somit waren wir vorübergehend nicht mobil. Oh nein, wir wollten doch gegen Nachmittag Marvin überraschen, der wusste zwar mittlerweile von seinem Geburtstagsgeschenk und dem Ostseeurlaub, aber noch nichts von uns! Nach kurzer Zeit der Überlegungen, bestellte Tims Papa per Overnight Express eine neue Lichtmaschine und gab die Lieferadresse von seiner Mama, also Tims Oma an – die übrigens im wunderschönen Travemünde (10-15 min. von Scharbeutz entfernt) lebt. Tim ist handwerklich begabt und schraubt gerne mit seinem Paps und seinen Brüdern am Auto rum. Den Austausch der Lichtmaschine wollte er selbst vornehmen. Okay, Problem gelöst! Auf geht es zur Bailey Family, aber nicht mit dem Auto, sondern zu Fuß. Die 4 km schaffen wir ja locker.

Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie groß die Überraschung war, als wir nachmittags plötzlich vor der Türe von Marvin, Jasmin und Bailey standen. Mitten im lauten Begrüßungsgebell, ja so ist das bei den Bell…ähh Shelties, wünschten wir Marvin alles Gute und freuten uns über das Wiedersehen. Endlich waren wir angekommen, jetzt konnte der Urlaub beginnen!

28.jpg

Direkt zog es uns alle runter zum Ostseestrand. An diesem Strand dürfen Hunde sogar ganzjährig freilaufen, toll oder? Möchtet ihr mehr über die Ferienanlage von Jasmin, Marvin und Bailey erfahren? Jasmin schrieb darüber einen informativen Blogbeitrag mit einer entsprechenden Verlinkung zum Feriendomizil Sierksdorf ⇒ Ostseeurlaub zu verschenken. Die beiden Shelties flitzten sofort durch den Sand und gingen zusammen auf Entdeckungstour. Ein erstes kleines Fotoshooting konnten wir uns natürlich nicht verkneifen. Bailey und Nala sehen wunderschön zusammen aus. Gegen Abend verabschiedeten wir uns von den Dreien, wir liefen gemütlich im Sonnenuntergang zu unserem Bungalow zurück. Langsam überkam uns die Müdigkeit. Die Autofahrt, die Autopanne, das viele Laufen und die Aufregung, das alles war dann doch etwas viel für einen einzelnen Tag. Todmüde fielen wir ins Bett.

Urlaubstag 2

Trotz des gestrigen anstrengenden Tages, war ich sehr früh wach. Ich muss dazu sagen, ich bin ein totaler Frühaufsteher. Das war nicht immer so, aber seit ein einigen Jahren möchte ich so wenig wie möglich von unseren Tagen verpassen. Nala und ich können meistens ab 8 Uhr nicht mehr schlafen und schleichen uns leise aus dem Schlafzimmer. Tim gewähren wir oft ein Weiterschlafen bis halb 10 Uhr, aber dann ist uns meistens langweilig und er wird geweckt. Gemein oder? Auf unserem heutigen Tagesplan stand zunächst: Mittagessen bei Tims Oma, also der Oma Travemünde, wie alle immer so schön zu sagen pflegen! Aber weil wir nicht mit dem Auto fahren konnten, suchten wir uns eine geeignete Bus Route, die nach Travemünde führte. Nalas allererste Busfahrt, wie aufregend. Nali fand das allerdings etwas seltsam. Der fahrende große Bus, die vielen fremden Menschen und schließlich nahm ich die Maus auf meinen Schoß. Nala ist sowieso ein kleiner Schoßhund! Gemeinsam genossen wir dann die atemberaubende Aussicht. Der Bus fuhr direkt an schönen Stränden der Ostsee entlang, wie beispielsweise dem Timmendorfer Strand. Das Mittagessen bei Oma war lecker und die neue Lichtmaschine kam auch an, perfekt.

Mit dem Auto von Oma Travemünde fuhren wir zurück nach Scharbeutz. Wir erwarteten nämlich noch tollen Besuch. Die Bailey Family kam zum Kaffee trinken bei uns vorbei. Nala konnte ihr Glück kaum fassen, als sie Bailey erblickte. Noch nicht richtig angekommen, fingen die beiden schon an zu spielen. Leider regnete es den Nachmittag über, sodass wir es uns drinnen gemütlich machten. Abends klarte der Himmel auf und die Sonne zeigte sich sogar nochmal. Wir schnappten uns die Kameras und die Shelties, zogen unsere Gummistiefel an und gingen runter zum Strand. Der Abend war perfekt. Jasmin hatte eine tolle Fotoidee. Nala, die ältere Sheltie Dame, zeigt der jüngeren Bailey die große weite Welt und führt sie mit der Leine im Mund durch die Gegend. Die Umsetzung lief sogar besser als gedacht. Das tolle romantische Abendlicht nutzen wir dann noch für andere Fotoideen.

 

 Urlaubstag 3

Dieser Tag begann mit typischen Aprilwetter: Regen, Schnee, Sonne, Wind – alles war dabei! Tim arbeitete allerdings trotzdem sehr fleißig am Auto und baute die neue Lichtmaschine ein. Nach wenigen Stunden brummte das Auto wieder völlig normal. Erleichterung pur! Ohne fahrbaren Untergrund ist man doch sehr eingeschränkt in der Planung. Das Auto von Oma Travemünde brachten wir gemeinsam wieder zurück. Natürlich bekamen wir wieder ein leckeres Mittagessen und jede Menge Proviant für den Abend mit nach Hause eingepackt. Für den Nachmittag verabredeten wir uns mit Marvin und Jasmin, diesmal auf einen längeren gemeinsamen Spaziergang…und der war wirklich lang. Die Sonne zeigte sich nun doch beständiger und wir spazierten eine ganze Weile am Strand entlang, hielten immer mal wieder für längere Momente an und genossen die Schönheit der Natur. Marvin und Jasmin zeigten uns einen tollen kleinen Bach, welcher direkt ins Meer floss. Die beiden hatten ihn bereits bei einem ihrer Spaziergänge ausfindig gemacht. Nala ist eine Wasserratte und rannte förmlich durch den kleinen niedlichen Bach. Bailey war anfangs eher skeptisch, orientierte sich aber mehr und mehr an Nala und bald schon flitzten beide gemeinsam durch das Gewässer. In weiter Ferne konnten wir einen kleinen Hafen ausfindig machen, den wir uns unbedingt anschauen wollten. Bedauerlicherweise kamen wir nicht weit, denn ein langer großer Zaun hinderte uns am Weiterlaufen, schade!

 Urlaubstag 4

Unser letzter ganztägiger Urlaubstag, denn die Abreise planten wir bereits für den nächsten frühen Morgen. Ein letztes Mal besuchten wir Oma Travemünde, die mittlerweile mit Nala eine besondere Freundschaft geschlossen hatte. Nala lässt Oma Travemünde kaum aus den Augen und watschelt ihr in der Wohnung überall hinterher. Naja, wie das so bei den Omas ist, nicht nur die Kinder werden verwöhnt, sondern die Haustiere auch. Nala bekam von Oma Travemünde so einiges an Leckereien. Das war aber okay, denn nicht nur wir waren im Urlaub und ließen es uns gut gehen, das Sheltietier durfte schließlich auch mal verwöhnt werden. Wir verbrachten einen schönen Mittag bei tollen Gesprächen und sagten auf Wiedersehen. Auch trafen wir uns nachmittags ein letztes Mal mit der Bailey Family. Wir saßen zwei Stunden gemütlich bei Marvin und Jasmin im Ferienhaus, erzählten uns Alltagsgeschichten und schauten Nala und Bailey beim Spielen zu. Die beiden waren kaum mehr zu trennen und fanden absolut kein Ende, obwohl sich die Müdigkeit deutlich in ihren kleinen Hundegesichtern zeigte. Die letzten Tage waren doch sehr anstrengend für die beiden Shelties gewesen. Bailey begann irgendwann an zu fiepsen. Okay, das kleine Hundekind musste wohl Pipi und so liefen wir noch einmal eine gemeinsame kleinere Runde am Strand entlang. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte der Spaziergang noch stundenlang gehen dürfen. Aber wir waren alle etwas müde, wollten bereits anfangen für die Heimreise zu packen und so war auch hier der Abschied gekommen. Wir drückten uns alle! Tschüss Tschüss, wundervolle Bailey Family!

Urlaubstag 5

Heimreise! Bereits ab 5 Uhr lag ich hellwach im Bett und um 7 Uhr stand ich auf. Ich war etwas unleidlich an diesem Morgen, da ich mich nach unserem Zuhause sehnte. Abreisetage kann ich nicht leiden, ich fange meistens an zu quengeln und möchte am liebsten sofort abreisen. Tim ist sehr geduldig mit mir. Während er das Auto bepackte, ging ich mit Nala noch ein letztes Mal zum Strand. Nach fast 7 Stunden Autofahrt trudelten wir wieder Zuhause ein. Heimkommen und Wohlfühlen. So lautet unsere Devise und das taten wir dann auch. Wir waren zwar nicht lange weg, aber wir wissen unser wohliges Zuhause sehr zu schätzen!

 Review:

Der Urlaub an der Ostsee war definitiv viel zu kurz! Aber das ist wohl jeder Urlaub! Wir durften wunderschöne Tage mit Oma Travemünde und der Bailey Family verbringen. Beide Abschiede fielen uns sehr schwer und am liebsten wären wir noch länger geblieben. Der erste Urlaub, zusammen mit einer anderen Hundefamilie und dann auch noch so einer tollen Hundefamilie…einfach ein tolles Erlebnis! Mittlerweile hat sich eine wahre Freundschaft entwickelt, die nicht mehr wegzudenken wäre. Nala verbrachte bisher noch nie eine so lange und intensive Zeit mit einem anderen Sheltietier. Es war wundervoll mit anzusehen, wie toll die beiden harmonierten. Bailey ist insgesamt selbstbewusster und quirliger, dadurch taute Nala zunehmend auf. Natürlich planen wir bereits unser nächstes Treffen. Wie, Wo, Wann? Lasst euch überraschen!

8 Gedanken zu „Ostsee

  1. crazy.westie

    Toller Blogpost. Die Bilder sind ja richtig toll, nächstes Jahr geht es für uns auch an die Küste zusammen mit der kleinen Maus. Euer Urlaub hat Nala bestimmt super gefallen. Habt noch einen schönen Tag ;). LG Lucie & Kessie

    Gefällt 1 Person

  2. Sheltie Bailey

    Hey meine Liebe,

    Ich bin wieder total drin in unserem Urlaub! So ein schöner bericht. So ausführlich Dankeschön 🙂 Mich hat es direkt nochmal zurück katapultiert. Jetzt freue ich mich noch viel mehr auf unser nächstes Wiedersehen!

    Liebste Grüße

    Jasmin

    Gefällt 1 Person

  3. Phine & Lotti

    Ein richtig schöner Blogbeitrag der Lust auf mehr (Meer) macht. =) Die Ostsee ist wirklich wunderschön und ich freue mich schon wenn ich mit meiner Wasserratte die Zeit am Strand genießen kann.
    Nala und Bailey sind ein spitzen Team, die Bilder sind wahnsinnig schön! Ich hatte euren Urlaub über Snapchat mitverfolgt und aus weiter Ferne die Daumen für gutes Wetter gedrückt. =)
    Liebe Grüße von Phine & Lotti

    Gefällt 1 Person

    1. Little Blue Heart

      Hallo Liebes, ich freue mich sehr über dein Kommentar! Wann geht es denn für euch zum Strand? Lotti wird vor lauter Strand und Wasser kaum zu bremsen sein. Ich finde es auch sehr schön, dass sich Nala und Bailey so gut verstehen und gemeinsam den Urlaub genießen durften. Es ist immer wieder toll mit anzusehen, wenn zwei Hunde sich gerne haben und spielen. Aber das kennst du von Lotti und Kuno ja nur zu gut. 🙂
      Kommt gut in die neue Woche! LG

      Gefällt mir

  4. Wonderful Beagle

    Super Blogeintrag!Da bekommt man ja gleich lust auf Urlaub:)Und ja die Ostsee ist schon ein schöner Ort und weit weg wohnen tuhe ich auch nicht….hehe naja eigentlich wohne ich in Travemünde:’D ich könnte jeden Tag zum Strand fahren(gehen) aber bevorzuge doch eher Berge;)

    Gefällt 1 Person

    1. Little Blue Heart

      Wie toll, du wohnst in Travemünde? Das ist einfach sooo eine wundervolle niedliche Stadt. Ich liebe alles dort. Den Strand, dem Hafen und die süßen Geschäfte ringsherum! Berge mag ich aber auch sehr gerne, vor allem unsere Weinberge 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s