Oster Schnüffelnase

 

Die Eiersuche am Ostersonntag ist ein beliebtes Osterspiel, welches vor allem Kindern große Freude bereitet. Der Osterhase versteckt Eier im Garten und die Kinder müssen das Osternest finden. Aber wieso dürfen immer nur Kinder die Ostereier suchen? Hunde hätten dabei doch ebenfalls viel Spaß!

Wir finden diesen Osterbrauch witzig und deshalb durfte sich unsere Sheltie Hündin Nala auf die österliche Spurensuche begeben.

Das (Oster)Eier-Suchspiel ist nicht nur was für Ostern, natürlich kann es ganzjährig gespielt werden. Einen Eierkarton findet man nahezu in jedem Haushalt und ohne großen Aufwand lässt sich schnell ein tolles neues Suchspiel basteln.

Materialien:

  • 10er Eierkarton
  • 10 Eierhälften
  • Leckerchen (z.B. Harzer Käse, Gouda, Geflügelfleischwurst oder andere Snacks)

Vorbereitung:

Alle Eier mittig aufschlagen und in zwei Hälften trennen. Die Eierhälften gut säubern, sodass keine Reste vom Ei mehr darin sind. Wir haben die Eierschalen noch mit niedlichen Stickern verziert.

Spielablauf:

  1. Eierkarton mit Leckerlis befüllen. Wir empfehlen Harzer Käse, da er mager und mit seinem starken Geruch für jede Hundenase sehr verlockend ist.
  2. Eierschalenhälften einsetzen und die Klappe des Kartons schließen.
  3. Eierkarton im Garten oder in der Wohnung platzieren.
  4. Auf die Plätze, fertig, SUCH!

Wichtig: Die Fellnasen sollten das Schnüffelspiel nie ohne Aufsicht spielen, denn die Eierschalen sind erstmal nicht zum Fressen vorgesehen.

Hier könnt ihr Nali zusehen, wie viel Spaß sie bei der Ostereier Sucherei hatte: